Startseite

Übersicht

Tagesstätten

Fachberatungsstellen

Aufnahmehaus

Dienste u. Angebote

FACHVERBAND FÜR PRÄVENTION UND REHABILITATION

IN DER ERZDIÖZESE FREIBURG E.V.

Stationäre Hilfe

Betreutes Wohnen

Arbeitshilfen

Medizinische Ambulanz

Der Träger

AGJ- Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. www.agj-freiburg.de

Sie möchten mithelfen?

Stellenangebote

Aktuelles

Kontakt

Impressum

Links und Downloads

Wir über uns

Wohnungslosenhilfe im Landkreis Konstanz

Betreutes Wohnen

 

Konzeptionelle Kernpunkte

Betreutes Wohnen für alleinstehende wohnungslose Menschen ist ein eigenständiges Angebot nach § 67-69 SGB XII, für Personen, die bei der Überwindung  ihrer sozialen Schwierigkeiten und besonderen Lebensverhältnissen Hilfe zur Wiedereingliederung benötigen. Das Betreute Wohnen bietet die Verbindung einer selbständigen Lebensführung mit regelmäßiger Beratung und persönlicher Betreuung durch Sozialarbeiter/-innen.

 

Es ist sowohl in dem von der AGJ angemieteten Wohnraum in Konstanz, als auch in eigenem Individualwohnraum im Landkreis Konstanz möglich. Die Betreuung ist zeitlich begrenzt und unabhängig vom Wohnen. Der Zugang ins Betreute Wohnen (gesamt 35 Plätze) erfolgt hauptsächlich über die Vermittlung der Fachberatungsstellen, des Aufnahmehauses und der stationären Einrichtung, aber auch über städtische Rechts- und Ordnungsämter, Fachdienste als auch über das Zentrum für Psychiatrie Reichenau.

 

Zielsetzung

Ein wesentliches Ziel im Rahmen der Betreuung ist, die Personen zu befähigen, die Wohnungslosigkeit auf Dauer zu vermeiden, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern und ein eigenständiges von Hilfen unabhängiges Leben zu führen. Mit jedem Bewohner/ jeder Bewohnerin werden dazu Hilfeziele erarbeitet und zur Erreichung der Ziele wird ein gemeinsamer Hilfeplan erstellt.

Zielgruppe

In das betreute Wohnen werden Personen aufgenommen, die bei der Überwindung ihrer sozialen Schwierigkeiten qualifizierte Beratung und persönliche Betreuung nach § 67-69 SGB XII über einen begrenzten Zeitraum benötigen. Das Hilfeangebot richtet sich an Personen, die nicht oder noch nicht in der Lage sind, in einer eigenen Wohnung unter lediglich gelegentlicher Inanspruchnahme des Allgemeinen Sozialen Dienstes oder von Beratungsstellen zu leben.

 

Das Wohnangebot in Konstanz, Schottenstraße 4 ist für Menschen, die einen alkohol- und drogenfreien Rahmen zu ihrer Stabilisierung benötigen.

 

Inhalt und Umfang der Angebote:

· Existenzsicherung (Sicherung des Lebensunterhalts und des Wohnraums)

· Hilfe bei der Suche einer geeigneten, dauerhaften Wohnung

· Hilfe beim Einleben in eine Wohnung (Wohnungsrenovierung, Einrichten der Wohnung, Aufbau sozialer Kontakte)

· Unterstützung bei der Führung eines selbständigen Haushaltes

· Aufbau von Kontakten im Gemeinwesen

· Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten

· Sicherung zureichender medizinischer Versorgung

· Vermittlung an weiterführende Beratungsstellen (Sucht-, Schuldner-, Mieter-, und psychosoziale Beratung)

· Klärung und Regulierung von Schulden

· Erarbeiten neuer Lebensperspektiven

· Kontaktaufnahme zu Familienangehörigen

· Hilfe zur aktiven Gestaltung und Strukturierung des Alltages

· Hilfen zur Freizeitgestaltung, gesellige sportliche und kulturelle Betätigung

· Motivation zur Selbsthilfe

· Hilfe bei der Suche und der Sicherung eines Arbeitsplatzes

· Krisenintervention